Aktiv werden

Ortschroniken lesen

In vielen Ortschroniken werden Elemente der Kulturlandschaft als Markierung für einen bestimmten Ort angegeben, an dem sich in der Geschichte des Ortes etwas zugetragen hat. Für viele Leser, die sich nicht mit der Gegend auskennen, ist es schwierig, die genauen Standorte zu bestimmen. Zumal alte Ortsbezeichnungen im Laufe der Generationen verschwinden.

Wissen Sie zum Beispiel, wo der Hillgenstohlsbarg und die Roggenkuhle liegen?

Wilfried Harm berichtet in der Gemeindechronik von Wiefelstede über diesen sagenumwobenen Ort: „Mit den Orten Gristede und Mansholt eng verbunden sind alte Sagen, die sich mit dem „Hillgenstohlsbarg“ (Heiligenstuhlsbarg) und der Roggenkuhle befassen (…) An dem alten Postweg von Oldenburg nach Elmendorf liegt auf Hots Gründen im Richtmoor, halbwegs zwischen Mansholt und Gristede fast genau auf der Grenze zwischen den Kirchspielen Wiefelstede und Zwischenahn, der Hillgenstohlsbarg. Auf diesem niedrigen Sandhügel soll in uralter Zeit das Gericht des Ammerlandes abgehalten worden sein, ehe es zur Bokeler Burg verlegt wurde.“ Wilfried Harms, Wiefelstede, 2001, S. 83 und 84

Im Kulturkieker können diese Orte mit einem genauen Punkt auf einer digitalen Karte angezeigt werden. Wenn Sie eine Ortschronik lesen und sich fragen, wo Sie einen bestimmten Ort finden, können Sie im Kulturkieker danach suchen. Wenn es noch keinen Beitrag gibt, lohnt es sich, einen neuen Beitrag zu erstellen.

Ausschnitt aus der Erfassungsseite des Kulturkiekers.

Liste der Chroniken pro Gemeinde

Apen

Borgmann, H. (1957). Die Drosten und Amtmänner des alten Amtes Apen – Westerstede mit Hinweisen von K. Janssen & W. Epkes. Westerstede: k.A.
• Boyken, H., K.-H. Bruns, E. Rastedt, G. Vohlken, A. Viet, R. Renken, K. Dumrath und K. Weber (2007). Vreschen-Bokel “unser Dorf”. Oldenburg: Isensee Verlag.
• Janssen, K. (1987). 60 Jahre Ortsgeschichte Apen 1927-1987. Apen: Ortsbürgerverein Apen.
• König, B., I. Smolenski, D. Tammen, H. Bunge & G. Frerichs (1998). Godensholt - Ein Dorf und seine Geschichte. Barßel: Druckerei Niehaus und Ortsbürgerverein Godensholt e.V.
• Korte, W. & H. Borgmann (1972). Chronik der Gemeinde Apen. Apen: Gemeinde Apen.
• Korte, W. (1970). Chronik Stahlwerk Augustfehn. Eigendruck Stahlwerk.
• Rambusch, H., O. Meyer, A. Thomsen & R. Penning (2000). 150 Jahre Augustfehn. Geschichte und Geschichten. Oldenburg: Isensee Verlag.

Edewecht

Eckhardt, A. (Hg.) (2005). Geschichte der Gemeinde Edewechts im Ammerland. Oldenburg: Isensee.
• Kahlen, H., I. Brüntjen, F. Hoopmann, H. Janssen, H. Pfeifer, K.-H. Augustin & W. Reuter (2003). Unser Portsloge. Dorfleben im Ammerland. Portsloge: Eigenverlag.
• Kossendey, T. & G. von Seggern (1982). Kleefeld. Aus braunem Moor wird grünes Land. Oldenburg: Littmann.
• Kruse, H. & K. Kruse (1990). Eine Insel im Moor. Dorfchronik Jeddeloh 800 Jahre. Bad Zwischenahn: Braun-Druckerei.
• Winkler, F. (1974). Chronik der Gemeinde Edewecht. Edewecht: Spar- und Darlehnskasse.
• Twelker, H. (1979). Im weiten braunen Moore. 150 bis 175 Jahre Jeddeloh II. Bad Zwischenahn: Peter Behrens.

Rastede

• Lübbing, H. (1976). Die Rasteder Chronik, 1059-1477. Oldenburg: Holzberg.
• Ortsbürgervereine (1999). Geschichte & Geschichten des Rasteder Nordens: Bekhausen, Hahn, Lehmden, Nethen, Hahnermoor, Lehmdermoor, Heubült, Rastederberg, Wapeldorf. Wiefelstede: Stiedenrod.
• Pauly, M. (1984). Die Straßennamen der Gemeinde Rastede. Rastede: Bürgerverein Rastede.
• Strobel, M., M, Pauly & M. Migge (2000). Rastede. Eine Sommerresidenz. Isensee: Oldenburg.
• Wichmann, H. (1959). 900 Jahre Rastede: (1059 - 1959.) Eine Festschrift zum Jubiläumsjahr d. Gemeinde Rastede. Rastede: Gemeindeverwaltung.

Westerstede

• Arbeitskreis Dorfchronik Torsholt (2000). Torsholt. Chronik unserer alten Bauerschaft. Torsholt: Eigenverlag.
• Arbeitskreis Dorfchronik Ihorst (2003). Ihorst. Dorfbuch unserer Bauerschaft. Bockhorn: Druckerei Oskar Berg.
• Arbeitskreis zur Dorfgeschichte (2005). Hollwege, Moorburg und Felde. Löningen: Fr. Schmücker.
• Arens, G., H. Bruns, O. Hupens, H. Luks, D. Oltmanns & F. Wilken (1999). Hollwege. Geschichte eines Eschdorfes im Ammerland. Oldenburg: Isensee.
• Borgmann, H. (1957). Die Drosten und Amtmänner des alten Amtes Apen – Westerstede mit Hinweisen von K. Janssen & W. Epkes. Westerstede: k.A.
• Harms, H. (2023). Fikensolter Chronik. Eine Wanderung in die Vergangenheit. Isensee: Oldenburg.
• Heimatverein Burgforde (2006). Burgforde. Aus der Vergangenheit unseres Dorfes. Westerstede: Druckerei WDS GmbH.
• Imhoff, I. & J. Dröst (2004). Hüllstede. Ein Dorf im Ammerland. Hüllstede: Ortsbürgerverein Hüllstede.
• Lojowski, I., M. Rosendahl & J. Herbert (1999). 725 Jahre Ocholt. Westerstede: Plois.
• Ries, H. (1973). Chronik der Gemeinde Westerstede. Westerstede: Plois.

Wiefelstede

• Harms, W. (2015). Wiefelsteder Geschichte(n). Oldenburg: Isensee Verlag.
• Harms, W. (2007). 950 Jahre Kirche in Wiefelstede. Oldenburg: Isensee Verlag.
• Harms, W. (2007). Metjendorf und umzu. Eine Bauerschaft im Wandel. Ortsbürgerverein Metjendor-Heidkamp-Ofenerfeld und Verein Begegnungsstätte Heinrich Kunst.
• Harms, W. (2001). Wiefelstede. Unsere Gemeinde gestern und heute. Oldenburg: Isensee Verlag.
• Helmerichs, W. (1984). Aus der Geschichte der Bauernschaften Bloh, Ofen und Wehen. Ortsbürgerverein Ofen e.V.
• Korte, W. (1960). Chronik der Gemeinde Wiefelstede. Teil 1: Kirchdorf Wiefelstede. Eigendruck Gemeinde Wiefelstede.
• Lübben, U. (2006). Die Manholter Büsche. Landschaftliches Kleinod von überregionaler Bedeutung. Oldenburg: Heimatmuseum Wiefelstede und der Oldenburgischen Landschaft.
• Rödler-Vogelsang, T. (2018). Unser Dorf Bokel: Auf den Spuren von Vergangenheit und Gegenwart. Oldenburg: Isensee Verlag.
• Schepker, G. (1982). Siedlungsgeschichte der Bauerschaft Hollen.

Zwischenahn

• Meyer, G. (1956). Chronik der Gemeinde Zwischenahn. Westerstede: Druck und Verlag Eberhard Ries.
• Pickert, G. (1998). Festschrift 150 Jahre Petersfehn. Geschichte, Geschichten und Bilder aus vergangenen Jahren. Oldenburg: Officina Druck GmbH.
• Ries, H. (1981). Ammerländer Bauernhaus Zwischenahn. Heimatmuseum 1965 – 1972. Westerstede: Cramer-Druck.
• Ries, H. (1936). Das Zwischenahner Meer. Eine kleine Monographie. Westerstede: Eberhard Ries.
• Sandstede, H. (1901). Touristenführer für Zwischenahn und Umgegend. Zwischenahn: Druck von Gerhard Stalling.
• Zoller, D. & J. Sandstede (1994). Chronik Bad Zwischenahn. Menschen, Geschichte und Landschaft. Löningen: Friedr. Schmücker GmbH.
• Zoller, D. & U. Krüger (1986). Um uns herum. Bad Zwischenahn. Wiefelstede: Meiner Verlag K. Stiedenrod.